Im Jahre 1827 erhielt das Kirchspiel Holdorf, zu dem seit seiner Entstehung auch die Bauernschaft Handorf gehörte, durch den Oldenburger Herzog Peter Friedrich Ludwig die Selbständigkeit und wurde aus dem Kirchspiel Damme ausgepfarrt. 

Die von den Franziskanern erbaute Klosterkirche beeindruckt durch die Wandbilder von Xabier Egana. Sie gehören zu den herausragenden Werken moderner Kunst im Oldenburger Münsterland.

Im Jahre 1187 wurde die Pfarrgemeinde gegründet. Die Einwohner der Bauerschaften Schemde, Mühlen und Holthausen hatten über den weiten gefahrvollen Weg zur Pfarrkirche in Damme geklagt.

Die Pfarrkirche St. Peter und Paul ist in der Regel von 8-18 Uhr geöffnet.